Permalink

2

Bunte Osterkarten

Während Dr. Amelia Shepherd gerade mit dem Skalpell an einem Gehirntumor rumdoktort und versucht ein Leben zu retten, schneide ich mit dem selben Gerät zwei vorgezeichnete Wörter aus einem Blatt Papier. Während ich nur um den Erhalt meiner Finger kämpfe, versucht ein gefühlt 21-köpfiges Ärzteteam in einer 23 Stunden OP den Bösewicht im Kopf zu entfernen, dessen Ausmaße man nur mit Lupen vor der Brille erfassen kann. Der Patient hat überlebt und ich habe alle Buchstaben ohne Blut und Fehlschnitten aus dem Papier bekommen. Ein Hoch auf uns Skalpell-Helden!! :)

Osterkarten16

Ich habe mir eine schöne (dicke – ist vorteilhaft) Schrift ausgesucht und „Frohe Ostern“ in einem Worddokument in ein Textfeld geschrieben. Damit man die Bleistiftstriche nachher nicht auf der Vorderseite sieht, habe ich die Schrift gespiegelt – und das geht so:

Textfeld anklicken – rechter Mausklick – Form formatieren – 3D Drehung – X Achse 180° – Schließen – Ausdrucken – Fertig

Dann benötigt Ihr zwei gleich große, möglichst feste Karten oder Blätter (ich habe einfach zwei A5 Karteikarten genommen), ein Einlegeblatt in bunt, gemustert oder wie Ihr es gern hättet, ein Skalpell (wie oben erwähnt) und bunte Maskingtapes.

Legt dann die ausgedruckte spiegelverkehrte Schrift auf eines der beiden festeren Papiere und fahrt mit einem Kuli oder Bleistift mit viel Druck an der Schrift entlang. Ich habe die gedruckten Buchstaben mit einem Bleistift nachgefahren um die Schrift besser erkennen zu können. Wenn das Papier dann nachher umgedreht wird, ist wieder alles richtig – versprochen.

Auf das andere Papier klebt ihr, im Bereich in dem später die Schrift sein wird, die Klebestreifen auf. Nun müsst ihr nur noch die beiden Blätter mit Maskingtape zusammenkleben und fertig ist der Umschlag.

Osterkarten6

Das Einlegeblatt sollte an der Breite ca. einen halben Zentimeter kleiner sein. Wenn das Blatt noch nicht das Format des Umschlages hat, könnt ihr oben ein kleines Kästchen überstehen lassen. Ich habe hier ein  Osterei angeklebt, das nachher über den Umschlag liegt.Osterkarten2Osterkarten5

Bei der ersten Karte ist die Schrift nicht ganz so schön geworden, weil ich einen Block als Untergrund hatte. Mit einer Schneideplatte geht es etwas einfacher. Die Karte bekommt meine Mama. Müttern gefällt nämlich immer was die Kinder basteln. :)

Osterkarten17Osterkarten12Bei der zweiten Karte habe ich auf dem Einlegeblatt farblich passend ein Muster gestempelt, damit die Schrift etwas besser hervor kommt.

Osterkarten13 Und da die Karten so schön zur aktuellen Kreativ durch den  Monat Challenge von Funkelfaden und HerzanHirn passen, habe ich den Beitrag dort verlinkt. Ich freue mich auf die anderen Beiträge!

Habt es schön!

Unterschrift3

2 Kommentare

  1. Liebe Nathalie,

    das ist ja eine super schöne Idee! Ich mag die Pastelfarben, die so schön zum Frühling passen und kann mir vorstellen, wie zeitaufwendig es ist, den Schriftzug per Hand auszuschneiden.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wundervolles Osterfest.

    Alles Liebe,

    Julia

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.